Multifunktionshalle der Friedenschule Schweinfurt

friedenschule_626x418

Ganz einfach – Kunst- und Tageslicht im Dialog

Die moderne Doppelsporthalle der Friedenschule Schweinfurt fügt sich stimmig in das Gründerzeit-Areal der Schule ein, ohne zu dominieren; konzipiert sowohl als Sporthalle und auch als große, helle Aula gibt die Architektur, trotz des auffallendem Licht- und Farbkonzeptes nicht vor, mehr zu sein, als das was sie sein soll.

Dem architektonischen Leitgedanken der Klarheit ordnet sich das Lichtkonzept auf selbstverständliche Weise unter: Achsen aus Oberlichtern und LED-Lichtbändern greifen das Prinzip der Symmetrie des Baukörpers konsequent auf. Kunst- und Tageslicht stehen in angenehmer Balance. Durch ein tageslichtabhängiges Lichtmanagement kann zu mehr als 75% der Nutzungszeit entweder ganz, oder in Teilen auf das Kunstlicht verzichtet werden.

Projekt: Aula und Doppelsporthalle der Friedenschule Schweinfurt
Bauherr: Stadt Schweinfurt
Architekt: Stadtentwicklungs- und Hochbauamt Schweinfurt
Elektroplanung: Ing.-Büro Bopp GmbH, Schweinfurt
Fertigstellung: 2014
Fotos: Volker Martin

 

 

 

 

 



Kommentare sind geschlossen.